Praktikum trotz Pandemie

„Wir wollen Mut- und Möglichmacher bei den Zukunfts- und Qualifizierungschancen für junge Menschen sein“, erklärt gpa-Präsident Heinrich Böckelühr bei der Begrüßung von Praktikantin Louisa Schulz in den Räumlichkeiten der gpaNRW im Herner Shamrockpark. Die Studentin der Rechtswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum absolviert ihr studienbegleitendes sechswöchiges Praktikum bei der Landesbehörde. Die Regeln zur Hygiene, Abstandswahrung, Alltagsmaske, Raumlüftung und Vereinzelung werden bei der gpaNRW streng befolgt. Deshalb sind Praktika bei der gpaNRW auch möglich und ausdrücklich erwünscht. „Unser Ziel ist es, trotz Corona jungen Menschen eine Perspektive zu geben“, betont Heinrich Böckelühr.

Schließlich bietet die gpaNRW attraktive Praktikumsplätze in einem modernen und leistungsfördernden Umfeld an. Außerdem nimmt die Nachwuchsförderung einen besonderen Stellenwert bei der Personalentwicklung innerhalb der gpaNRW ein. Praktikumsplätze werden studienbegleitend für das Fach Rechtswissenschaften oder als Verwaltungsstation im Rahmen des juristischen Referendariats angeboten. Bei Interesse sind die Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Studienbescheinigung) an bewerbungen [at] gpa.nrw.de zu richten. Wir freuen uns.