NEWSLETTER
10. Juni 2020


Sehr geehrte Damen und Herren,

wir alle machen derzeit eine harte und ungewöhnliche Zeit durch. Die Corona-Pandemie fordert jeden von uns, im Beruf wie im privaten Umfeld. Wenn jetzt oft die Rede davon ist, dass unser Land die schwerste Prüfung seit Ende des Zweiten Weltkrieges erlebt, zeigt dies deutlich, welche Herausforderung die Corona-Pandemie für uns alle ist. Medizinisch, sozial, politisch – aber eben auch administrativ.

Es ist wichtig und richtig, dass wir alle zueinander auf Distanz gehen, um Infektionsketten zu unterbrechen und die Ansteckungsgefahr zu minimieren. Gleichzeitig gibt es mit dem 130-Milliarden-Konjunkturpaket der Bundesregierung und den flankierenden Programmen des Landes NRW inzwischen eine wirtschaftliche Perspektive, um mit der Pandemie zu leben und gleichzeitig unseren Wohlstand zu sichern. In dieser heutigen 8. Ausgabe des gpa-Newsletters finden Sie Zukunftsthemen, auch wenn es derzeit nicht leichtfällt, auch andere Themen in den Blick zu nehmen.

Wenn man der aktuellen Krise überhaupt etwas Positives abgewinnen möchte, dann sicherlich die Tatsache, dass sie die Digitalisierung stark beschleunigen wird. Hierauf gehen wir in diesem Newsletter besonders ein. Wir fragen nach den Auswirkungen der Krise für die kommunale IT.

Auch wir als gpaNRW haben schnell und umfassend reagiert. Unsere Beschäftigten kommunizieren aus dem Homeoffice, viele Konferenzen und Besprechungen finden auf Videoplattformen statt. Diese Form der Kommunikation wird nach Ende der Pandemie sicherlich einen festen Platz im Verwaltungsleben haben. Zu Videokonferenzen finden Sie im Newsletter ein Video mit hilfreichen Tipps.

Inzwischen nimmt die gpaNRW auch wieder Vor-Ort-Termine wahr - natürlich nur unter den geltenden Hygiene- und Abstandsregeln. Vor wenigen Tagen erst war ich im Kreis Wesel. Die Stadt Rheinberg ist dort für ihr strukturiertes Vergabewesen von der gpaNRW als „Gutes Beispiel kommunaler Praxis“ ausgezeichnet worden. Hiervon können vielleicht andere Kommunen lernen und profitieren.

Wir bedanken uns bei inzwischen fast 1.400 Abonnentinnen und Abonnenten für das Interesse an unserer Arbeit und die vielen positiven Rückmeldungen auf die jeweils getroffene Themenwahl im gpa-Newsletter.

Die Hilfsbereitschaft und der Zusammenhalt in unserem Land und seinen Städten und Gemeinden in den letzten Wochen und Monaten waren großartig. Dies hat mich tief beeindruckt. Es hat gezeigt, welche Kraft, Leidenschaft und Einsatzbereitbereitschaft in unserem Land stecken. Wir sollten aus dieser Krise lernen!

Die Kolleginnen und Kollegen der gpaNRW wünschen Ihnen und Ihren Familien eine schöne Sommerzeit und dass Sie diese trotz der außergewöhnlichen Zeit genießen können.

Solidarität ist das Gebot der Stunde. Wir alle müssen jetzt zusammenstehen. Die Corona-Krise können wir nur gemeinsam bewältigen – mit Entschlossenheit und Geduld.

Bleiben Sie achtsam, wachsam und vor allem gesund!

 

Mit einem herzlichen Gruß aus Herne

Ihr

Heinrich Böckelühr
Präsident

Unterschrift
TOP THEMEN


...
  Stab für außergewöhnliche Ereignisse (SAE)

Stab außergewöhnlicher Ereignisse (SAE) - Weit mehr als Krisenstab „light“ auf Ebene der mittleren und kleinen kreisangehörigen Städte und Gemeinden.  


   Weiterlesen   

 


...
  Gutes Beispiel - Stadt Rheinberg

Die Stadt Rheinberg ist von der gpaNRW im Bereich des Vergabewesens als „Gutes Beispiel kommunaler Praxis“ ausgewiesen worden. 


   Weiterlesen   

 


...
  gpaNRW und KGSt verstärken ihre gemeinsame Zusammenarbeit

Kennzahlen und interkommunale Vergleiche sind ein elementarer Bestandteil sowohl der Arbeit der gpaNRW als auch der Kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt) in Köln. Die Zusammenarbeit wird weiter ausgebaut.


   Weiterlesen   

 


...
  Vorbereitungen für Zulassung der IT-Fachverfahren gehen in die Schlussphase

Die Vorarbeiten für die Zulassungsverfahren biegen auf die Zielgerade ein. Im Mai 2020 konnten zwei weitere wichtige Meilensteine passiert werden. Welche und wie es weitergeht, lesen Sie im Text.  


   Weiterlesen   

 
AKTUELLES


  "Lernen aus der Krise" - Was bedeutet das für die kommunale IT?
Krisen bringen neue Chancen. Sie beschleunigen oftmals Entwicklungen. Welche Auswirkungen hat diese außergewöhnliche Zeit auf die kommunale Informationstechnologie (IT)? 

   Weiterlesen   

 


  Tipps und Hinweise für erfolgreiche Videokonferenzen
Videokonferenzen sind in vielen Städten und Gemeinden mittlerweile ein fester Bestandteil in der Meetingkultur geworden. Das ist vor allem den veränderten Arbeitsstrukturen geschuldet. Was bei Videomeetings zu beachten ist, erfahren Sie natürlich in bewegten Bildern.

   Weiterlesen   

 


AKTUELLE DOWNLOADS
Sehen Sie hier unsere neuen Kennzahlen und Veröffentlichungen ein.


  gpa-Kennzahlenset

Das gpa-Kennzahlenset dient als Indikator und Steuerungshilfe. Berechnen Sie Ihre eigenen Kennzahlen fortlaufend selbst und vergleichen Sie diese mit unseren aktuellen gpa-Kennzahlen und Benchmarks!

Aktuell haben wir die Daten für die kleinen kreisangehörigen Kommunen zum Stichtag 31. März 2020 aufbereitet.



  NKF-Kennzahlenset

Rufen Sie jetzt für das NKF-Kennzahlenset NRW die aktuellen Vergleichswerte aus der überörtlichen Finanzprüfung der mittleren kreisangehörigen Kommunen mit Stand vom 31. Mai 2020 ab!



 
 
Dirk Sodenkamp
Stabsstelle Büro des Präsidenten
 
m 0 23 23/14 80-310
e dirk.sodenkamp@gpa.nrw.de
Wir hoffen, der gpa-Newsletter hat Ihnen gefallen. Anregungen und Wünsche nehmen unsere
Ansprechpartner gerne entgegen.
 
Impressum | Datenschutzerklärung
  gpaNRW
Gemeindeprüfungsanstalt
Nordrhein-Westfalen
Der Präsident
Shamrockring 1, Haus 4
44623 Herne
 
t 0 23 23 / 14 80-0
f 0 23 23 / 14 80-333
e info@gpa.nrw.de
DE-e Poststelle@gpanrw.de-mail.de
i www.gpa.nrw.de