Ministerin Ina Scharrenbach zu Besuch bei der gpaNRW

Erstmals seit der Gründung im Jahr 2003, wurde die gpaNRW von dem/der zuständigen Ministerin/in in ihrer Zentrale in Herne besucht. Dies sei ein Zeichen großer Wertschätzung seitens der noch recht neu im Amt befindlichen Landesregierung, so Heinrich Böckelühr, Präsident der gpaNRW.

 

Ina Scharrenbach, Landesministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung traf sich zusammen mit ihrem zuständigen Abteilungsleiter, Dr. Christian von Kraack, mit dem Präsidenten und den Abteilungsleitern der gpaNRW.

 

Bei einem Rundgang wurde die praktische Arbeit der gpaNRW näher erläutert. Auch über aktuelle Herausforderungen bei den kommunalen Finanzen tauschte man sich aus. Hierbei wurde deutlich, dass die gpaNRW auch in Zukunft eine wichtige Rolle dabei spielen wird, die Kommunen bei ihrer Haushaltskonsolidierung zu unterstützen.

Ministerin Ina Scharrenbach zu Besuch bei der gpaNRW

Von links: Dr. Christian von Kraack, Thomas Nauber, Jan Boneberger, Dr. Klaus-Peter Timm-Arnold, Ina Scharrenbach, Michael Kuzniarek, Heinrich Böckelühr und Dagmar Klossow

nach oben